Vom richtigen Moment, sein Leben zu verändern

  Startseite
    Rezepte
    Diät
    dies und das
    Gewicht-Bericht
    Tagesration
  Über...
  Archiv
  Extremdiät
  Fleischdiät
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   .: Abnehmgruppe :.
   .: Britt :.
   .: Laura :.
   .: Melanie :.
   .: Piri :.
   .: Obichdaskann :.
   .: Orsi :.
   .: Pummelfee :.
   .: Seepferdchen .:
   .: Spinnfloh :.
   .: Vodia :.
   
   .: Medizinisches :.



http://myblog.de/kuller

Gratis bloggen bei
myblog.de





dies und das

Ihr Lieben...

...die Ihr mir hier die Treue haltet. Ich schaffe es einfach nicht, dieses Blog regelmäßig zu führen.
Deshalb meine Bitte:
Besucht mich unter


http://www.besinnlich.de/tagebuch/weblog.php

Dort könnt Ihr erfahren, wie es mir geht und was mich bewegt. Hier werde ich vorläufig nur noch sporadisch den Gewichtsticker ändern. Ich dachte, so alle 5 Kilo, was n un erst mal wieder eine Weile dauern wird.
20.6.06 12:07


Eigentlich wollte ich...

...heute alle Mahlzeiten weglassen, bis auf Vesper und Abendessen.
Warum? Weil meine Mutsch Geburtstag hat und ich mich da mit dem Essen nicht vorsehen kann und will.
Nun grinste mich heute Morgen, als ich vom Dienst kam, das Curryhuhn von gestern Abend an. eine Portion hatte ich gestern vertilgt, zwei an Katja abgegeben, blieb noch eine. Und die aß ich auf.
Das war nicht wirklich viel, fällt auch kalorienmäßig kaum ins Gewicht, aber nun, nachdem ich ein wenig geschlafen habe, bin ich immer noch so satt, dass ich nachher beim Kaffeetrinken bestimmt nichts hinter bekomme. Ich wünschte, sie hätte Obstsalat. Sie kämpft sich auch seit Jahren durch diverse Diäten, allerdings mit wesentlich besserem Erfolg als ich. Ich finde, jeder, der dieses Dilemma kennt, sollte bei Feierlichkeiten irgend etwas anbieten, dass die "Diäter" essen können, ohne sich Diskussionen aussetzen zu müssen über ihr Gewicht, ihr Essverhalten und den zahlreichen "Ratschlägen" im Sinne von einmal geht das schon bis dich wollen wir gar nicht schlank haben, wir kennen dich doch nicht anders...blablabla
9.4.06 14:41


Das war ja nun...

...heute das reinste Theater mit der "Nahrungssuche". So unentschlossen bin ich sonst nie. Meist weiß ich ganz genau, worauf ich Appetit habe, oder aber ich entdecke jede Menge leckere Sachen in meiner Küche. Aber heute stand mir gar nichts an, außer der Mango, und die hat noch nicht mal wirklich geschmeckt. Dafür war der Spinat lecker, obwohl ich auf den zuerst überhaupt keine Lust hatte.
Nun bin ich ja gespannt, wie das morgen wird. Da bin ich nämlich zum Frühstück verabredet. Vielleicht sollte ich etwas mitnehmen, aber was? Tomatenfisch? Ja, ich glaube, Tomatenfisch wäre gut.
5.4.06 21:45


Was ess ich denn mal?

Ich möchte gern frühstücken. Nicht, dass ich Hunger hätte. Ich möchte essen, weil ich nachher wieder viel vor habe und nicht dazu kommen werde. Aber ich weiß nicht, was. Da ist nichts, wonach mir der Sinn steht. Ich würde jetzt vernünftiger Weise sogar einkaufen gehen, wenn ich nur eine Idee hätte, was ich frühstücken möchte.
Sowas aber auch. Zur not mach ich mir wieder so einen Salat wie gestern früh, aber Appetit hab ich auf den auch nicht.

Die Apfelschorle, die gestern in meiner Tagesratikon auftaucht, war nicht in Ordnung, das weiß ich. Normalerweise trinke ich sowas auch nicht, da ich überhaupt keine süßen Getränke mag. Aber wir waren im Pub zur Livemusik, und da "muss" ich mich immer an irgend einem Getränk "festhalten". Auf das alkoholfreie Bier, das ich sonst manchmal getrunken habe, wollte ich verzichten, obwohl ich keine Ahnung habe, ob es nicht vielleicht
genau soviele Kalorien hat, wie die Apfelschore.

Jetzt nehm ich mir erst mal noch einen Kaffee. Eine Idee, was ich essen könnte, hab ich immer noch nicht.
5.4.06 08:06


Ess ich was...

...oder lass ich das? Die Frage stelle ich mir nun, nachdem ich den Ärger vom Wochenende überwunden habe.
Was kann ich denn nun überhaupt noch zu mir nehmen, außer grünen Gurken?
Ich wollte doch keine Diät machen, nur die Ernährung umstellen. Wahnwitziger Weise hab ich mir eingebildet, das ich dadurch abnehmen könnte. Dass dies nicht funktioniert, habe ich mir selbst in den letzten 14 Tagen ja bewiesen. Bitte, was sind schon 2 Kilo? Die hab ich doch nach einem Abendessen wieder drauf.

Oder lass ich das alles bleiben, esse "normal" weiter und nehme das blöde Gewicht in Kauf? Das ist zwar nicht richtig, aber ich erspare mir diesen Frust, der sich einstellt, wenn ich fast nichts gegessen habe und die Waage trotzdem nach oben geht.
3.4.06 09:57


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung